Community

Neu im Blog: Der Geschäftsbrief nach DIN 5008 – 11 Regeln, die Dir zum perfekten Geschäftsbrief verhelfen

Beim Geschäftsbrief handelt es sich um eines der wichtigsten Dokumente eines Betriebes, das an einen bestimmten oder mehrere Empfänger gerichtet ist. Dabei ist es besonders wichtig, die Form zu wahren! Denn ein guter Geschäftsbrief schafft nicht nur einen guten Eindruck, sondern auch Vertrauen. Nicht als Geschäftsbrief gelten allerdings: interner Schriftverkehr zwischen einzelnen Filialen, Abteilungen und Büros eines Unternehmens, sowie Nachrichten, die an keinen bestimmten Empfänger gerichtet sind, wie zum Beispiel Postwurfsendungen, Flyer und Anzeigenwerbung. Konkrete Vorschriften darüber, wo die Angaben auf dem Geschäftsbrief platziert werden müssen, gibt es eigentlich nicht. Jedoch empfiehlt das Deutsche Institut für Normung (DIN) in ihrer DIN 5008 diverse Typographie- und Gestaltungsregeln beim Geschäftsbrief zu beachten, die sich auf Platzierungen, Seitenränder und Abstände beziehen. Dies sind die elf Regeln, die Dir helfen den perfekten Geschäftsbrief zu gestalten: odkhgahkajckklaj

1. Das Format:

Als Standardformat für den Geschäftsbrief gilt in Deutschland DIN A4 (210mm x 297mm).

2. Der Briefkopf:

Im Kopfbereich des Briefes findet man - meist rechtsbündig - das Logo, welches mit oder ohne Slogan abgebildet werden kann. Die Platzierung des Logos kannst Du aber auch mittig oder linksbündig anordnen.

3. Der Informationsblock:

Unter dem Logo - sofern dies rechtsbündig ausgerichtet ist - befindet sich der Informationsblock, der alle wichtigen Kontaktdaten auflistet. Hier findest Du zum Beispiel Angaben wie: Telefonnummer, Fax, Adresse, Mail und Datum.

4. Das Absenderfeld:

Die Anschrift des Absenders befindet sich im oberen linken Bereich mit einem Abstand von 45mm zum oberen Rand des Briefes. In einer Schriftgröße von mindestens 6 Punkt wird diese Angabe lesbar und dezent über dem Anschriftfeld platziert.

5. Das Anschriftfeld:

Dieser Bereich des Geschäftsbriefes, der in der Regel eine Höhe von 40 mm x 85 mm misst, stellt nicht nur Platz für die Anschrift zur Verfügung, sondern kann ebenso wichtige Informationen wie „Einzustellung“ oder „Einschreiben“ enthalten.

6. Der Betreff:

Die Betreffzeile befindet sich unter dem Anschrifftfeld und fasst zusammen, um was es geht. So ist für den Empfänger auf einen Blick klar, worum es sich in dem Anschreiben handelt.

7. Das Anschreiben:

Nach einer passenden Anrede beginnt nun das Anschreiben, welches in einer gut lesbaren Schrift (bevorzugt keine Schreib- oder Serifenschrift), in mindestens 10 Punkt Schriftgröße, verfasst wird.

8. Die Fußzeile:

Die Fußzeile schließt den Geschäftsbrief optisch ab und beinhaltet häufig gesetzliche Angaben wie zum Beispiel den Sitz der Gesellschaft, die Handelsregisternummer, Steuernummer oder Umsatzsteueridentfikationsnummer.

9. Struktur und Marken:

In der Regel sollten die Seitenränder des Geschäftsbriefes 25mm vom linken Rand und 10mm vom rechten Rand betragen. So hast Du genügend Platz für Falz- und Lochmarken auf der linken Seite. Die Falzmarke liegt bei 105 mm und 210 mm vom oberen Briefrand. Die Lochmarke befindet sich mittig bei 148,5 mm.

10. Ziffernangaben:

Für die Darstellung von Telefonnummern gibt es eine Vielzahl an Schreibweisen. Üblich ist eine Trennung durch Leerzeichen oder Bindestrich bei Durchwahlen. Im Falle einer Ländervorwahl entfällt die „0“ der Ortsvorwahl und ein Pluszeichen wird vor die Ländervorwahl gesetzt. Bei Kontodaten müssen mittlerweile nur noch die IBAN und BIC angegeben werden.

11. Der perfekte Druck:

Die Papierwahl sollte für die Verwendung von verschiedenen Druckverfahren geeignet sein und eine Grammatur von 80 - 90 g/m2 haben. Solltest Du dich außerdem für eine Serifenschrift im Geschäftsbrief entscheiden, so ist hierfür gestrichenes Papier von Vorteil, damit der Druck nicht unlesbar wird.

Fazit

Mit diesen elf Regeln hast Du bereits eine gute Basis für Deinen perfekten Geschäftsbrief. Wie bereits erwähnt, sind diese Gestaltungsregeln keine Pflicht; sie helfen Dir jedoch in wenigen Schritten, einen vertrauensvollen und souveränen Eindruck zu hinterlassen.

Lesen Sie den Blog-Beitrag hier weiter


Community Know-how

Abstimmung über das Design des Monats

Jeden Monat werden hier die Gewinnerdesigns aus allen Standardprojekten des Vormonats ausgestellt um euch somit die Möglichkeit zu geben, das Design auszuwählen, das euch am besten gefällt. Jeder Benutzer hat pro Abstimmung genau eine Stimme, die er an seinen Favoritendesign abgeben kann (eigene Designs ausgeschlossen).

Hier geht's zur Abstimmung

Design von mutabor ist das Design des Monats! (01.06.2016 - 30.06.2016)


Gewinner Designs:

Design von mutabor Design von mang gon Design von Caja Design von majkimalek Design von Mhosneezaman Design von majkimalek Design von Yaleri Design von Yaleri Design von mang gon Design von ADR Design von majkimalek Design von cschulz Design von mang gon Design von majkimalek Design von majkimalek Design von Indigo4Design Design von grafschaft Design von cschulz Design von Offroomdesign Design von animasierra Design von Kazza Design von sgmediaservice Design von Silentsmile Design von Ghost Design von mldesign Design von nu eidee Design von lis2005 Design von onewaydesign Design von mang gon Design von neutron Design von majkimalek Design von Schnacki2 Design von Ghost Design von rsdesign Design von catkittens Design von Pixel79 Design von wakatdesign Design von majkimalek Design von duck Design von rsdesign Design von phitradesign Design von mldesign Design von simi Design von less is more Design von nas05 Design von mldesign Design von S GRAPHICS Design von portrayal Design von Schnacki2 Design von NeueSchlichtheit Design von onkeltobi Design von rsdesign Design von valu2507 Design von mldesign Design von JaDe Design von JaDe Design von NeueSchlichtheit Design von NeueSchlichtheit Design von paganus Design von flamingflow

designenlassen.de folgen

Follow designenlassen on Twitter

Aktuelles